Frist der Verfassungsbeschwerde erweitert

Die Frist, in der man an der Sammelklage gegen die Vorratsdatenspeicherung teilnehmen kann wurde bis zum 24.12.07 erweitert.

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung - www.vorratsdatenspeicherung.de

Ums nochmal in aller Kürze zu erklären:
Die Bundesregierung will ALLE Kommunikationsdaten der deutschen Bürger für 6 Monate speichern. Dazu gehören Telefonate (mit Uhrzeit und beiden Nummern der Gesprächspartner(bei Handys noch der genaue Standort)), kompletter Internetverkehr (Mails, besuchte Seiten, VoiP Gespräche).

An dieser Sammelklage haben schon 24.617 (Stand 5.11.07) Bürgerinnen und Bürger mitgemacht und auch du solltest dabei sein. Denn Deutschland wird immer mehr ein Überwachungsstaat, selbst wenn das gegen unsere Verfassung verstösst.

Trage HIER deine Daten ein und lad dir dann die PDF-Datei runter und fülle sie aus. Diese schickst du dann mit handschriftlicher Unterschrift an den Anwalt. Der wird alle Teilnehmer in der Verfassungsbeschwerde vertreten.

Die Teilnahme kostet dich keinen Cent und hilft der Bundesrepublik. Hoffen wir, dass die Politik aufwacht und begreift, was sie da eigendlich vorhaben.

Terrabyte an Daten speichern und den Internetnutzern ihre eigene Überwachung in Rechnung zu stellen ist schon eine Unverschämtheit. Davon abgesehen, dass es immernoch ein Grundgesetz gibt.

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung - www.vorratsdatenspeicherung.de