LEOPARD! ...na geht doch!

Endlich funktionierts.

Nach einer Woche Windoofs bin ich nun überglücklich, dass mein MacBook wieder geht.

Ich hatte im MacBook 2GB Arbeitsspeicher und eine neue 250GB HDD. Und genau das funktionierte irgendwie nicht. Denn ich hatte die alte 80GB Festplatte reingetan und die 1GB RAM und alles funktioniert wunderbar.

Und weil eine Woche Windoofs noch nicht schlimm genug war, ging auch noch die Platte mit meinem Backup kaputt. Zum Glück hatte ich schon ein paar Backups mit Time Machine auf meiner neuen 500 GB-Festplatte gemacht.

Da konnte ich dann ganz einfach mein Adressbuch, die E-Mails und natürlich alle meine Filme, Fotos und Musik, sowie andere Dateien, wiederherstellen.

Und ich bin immernoch super begeistert und will nie wieder ohne Spaces und Time Machine arbeiten. Das System arbeitet super stabil und startet viel schneller als der Vorgänger.

Jetzt macht Time Machine jede Stunde ein Backup von allen geänderten Dateien.

Time Machine in Mac OS X Leopard

Und Wenn ich vorgestern eine Datei gelöscht hab und sie jetzt wiederhaben will, geh ich einfach in die Zeitmaschine und hol sie mir zurück.

Mit Time Machine Dateien wiederherstellen

Somit muss man keine Angst um seine Dateien mehr haben. Obwohl ich auch vom Mac etwas enttäuscht bin, weil es normalerweist heisst, "Er funktioniert einfach". Denn wenn mal was am Mac nicht funktioniert, ist es schwer herauszufinden, was das Problem ist.

Aber jetzt funktioniert erstmal alles und ich kann wieder bloggen.