SimpleTags und Wordpress Plugins aufgeräumt

Jetzt gibt es endlich tolle Tags bei mir im Blog.

Es gab zwar vorher Tags in den Artikeln, aber der Link führte ins Nichts. Denn die Seiten, auf denen die Artikel angezeigt werden sollten zu dem entsprechenden Tag war kaputt. Ich hatte schon oft überlegt das ganz wegzulassen, aber wollte die Arbeit nicht umsonst gemacht haben.

Jetzt habe ich von SimpleTagging zu SimpleTags gewechselt. Da wird jetzt die Tagging-Funktion von Wordpress genutzt und erweitert. Dadurch funktioniert jetzt alles, sogar eine TagCloud. Ich hab die Anzahl der Tags auf 512 reduziert, da die Seite sonst superlang wäre. Ich hab im Moment nämlich 1281 Tags.

Der Umstieg war super leicht. Einfach das neue Plugin installieren, konfigurieren und die alten Tags importieren. Dann musste ich noch das Theme etwas bearbeiten.

Auch um das NoFollow Attribut in dem Kommentaren loszuwerden hab ich ein neues Plugin. Anstatt Follow-URL benutze ich jetzt NoFollow Free. Das hat mehr Einstellungen, z.B. dass erst ab 5 Kommentaren das Attribut entfernt wird.

Auch ein Plugin zum Loggen von Suchmaschinenbegriffen, nach denen die Leute suchen, wenn sie auf meinen Weblog kommen, hab ich gelöscht. Dafür benutze ich seit längerem Google Analytics.

runPHP brauch ich auch nicht mehr, da alle meine Seiten auch ohne PHP funktionieren und das nur ein Sicherheitsrisiko darstellt.

Auch ein Plugin zum Anzeigen, wann die Artikel veröffentlicht wurden und die Zeit der Kommentare wurde gelöscht.

Auch habe ich mein Mailformular aktualisiert, so das es jetzt mit Akismet überprüft wird. Ich habe immer 5-20 Mails am Tag mit Spam bekommen, die mich nicht gestört haben, da mein Mailprogramm diese zuverlässig gefiltert hat. Jetzt ist aber schluss damit. Danke auch an Tobbis Blog für den Tipp.

Die Ganzen Plugins von Lester Chan hatten auch eine Aktualisierung nöting.

Jetzt ist alles aktuell und sollte super funktionieren.