3 Gedanken zu „Musik mit BEEP (Linux)

  1. Endres

    Also ich würde ja bei dem Random-Command stattdessen eher was nehmen, was sich auch wieder beenden lässt und nicht “Fehlermeldungen” in Form der Hilfeausgabe ausspuckt. ;)

    Da $RANDOM laut “man bash” Werte zwischen 0 und 32768 zurückgibt, beep Frequenzen bis 20000 unterstützt und wir mal einen Zeitwert zwischen 0 und 100 ms haben wollen, sähe das so aus. Dann brauchst du auch nicht mehr mit “shutdown” rumwerkeln.

    while [ $? = 0 ]; do beep -f $(($RANDOM*20000/32768)) -l $(($RANDOM*100/32768)); done

    oder vereinfacht:

    while [ $? = 0 ]; do beep -f $(($RANDOM*625/1024)) -l $(($RANDOM*25/8192)); done

    Vielleicht würdest du das ja mittlerweile sowieso schon so machen, ist ja schon was her.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.