Thunderbird

Das ist ein Open Source-Mailprogramm, das es für so gut wie jede Plattform gibt.

Windows, Mac OS X und Linux werden natürlich unterstützt und auch einige andere Betriebssysteme, wie z.B. BSD oder Solaris. Das Programm kann man hier runterladen.

Die Installation ist total einfach. Das einrichten von einem (oder mehreren) Mail-Account(s) ist dann etwas schwieriger. Dazu wird man gleich nach der installation aufgefordert oder einfach nachher im Menü bei Konto. Dort gibt man dann einen Namen für den Mailaccount an und die Mailadresse. Dann muss man noch den Mailserver des Providers angeben und den Port, der benutzt werden soll. Das ist die schwerste Sache an der installation. Dazu gibt es aber auch eine Seite, wo zu allen groen Mail-Providern die Server sowie die Ports stehen. HIER ist die Seite.

Wenn man da jetzt alle seine Mailaccounts eingetragen hat, kann man auf Mails holen klicken und von jedem Account werden die Mails runtergeladen und man muss nie mehr die Mails im Browser abfragen und sich über die dumme Werbung ärgern.

Wer einen Mac hat, kann natürlich Mail.app benutzen. Ich hab das bisher immer benutzt, weil es mit fast allen anderen iApps kompatibel ist. So kann man z.B. einfach ein Bild auf das ProgrammIcon im Doch ziehen und es wird per Mail versendet. Aber für Windows gibt es das natürlich nicht. Und Outlook sollte man garnicht erst benutzen, da kriegt man nur Viren.