Archiv für den Monat: Dezember 2010

Wortspiele à la Polysemia mit Outtakes

Ein Fanvideo zur Sendung Polysemia von mir und ein paar Freunden.

Wie bei allen meinen Videos sind viele Insiderwitze versteckt, die viellicht nicht jeder sofort entdeckt und versteht.
Zum Beispiel ist das erste Intro eine Anspielung auf die Tokio-Hotel Angie, SCHINKEN! stammt von den Durchgeknallten Coldmirror-Fans als typischer Ausruf von Mirko, es wird gesagt wir hätten kein Drehbuch, obwohl wir eins hatten (bei Polysemia sagten sie hingegen, sie haben jetzt auch ein Drehbuch, was aber nur ein sich drehendes Buch war) und bei den Outtakes sind noch viel mehr.

Das Projekt entstand, als uns im Alltag immer wieder Wortwitze eingefallen sind.
Die haben wir dann mal notiert und hatten am Ende über 40, wovon wir die Besten für unser Video genommen haben.

Dann haben wir uns an zwei Tagen getroffen, um ein Drehbuch zu schreiben.
Das war sehr detailliert mit Kameraeinstellungen und Dialogen.
Dafür haben wie die Open Source-Software Celtx benutzt, wobei wir die Dokumente über einen Subversion-Server für alle zugänglich und bearbeitbar gemacht haben.
Das war natürlich sehr übertrieben, aber ich wollte die Art zu arbeiten einfach mal ausprobieren.
Beim Dreh haben wir dann doch mehr improvisiert, aber als Regisseur hatte ich so den Ablauf im Kopf.

Celtx auf Mac OS X

Wir hatten an sechs Tagen gedreht, an verschiedenen Schauplätzen in Wiesbaden.
Das Material ist 40GB gross und mehrere Stunden lang.
Mit unserem Sprecher hab ich auch einen Tag gearbeitet und den Ton geschnitten.

Für den Schnitt und Postproduktion des eigentlichen Videos habe ich 7 Tage investiert.
Für die Outtakes einen Nachmittag/Abend.

Aufgezeichnet haben wir mit insgesamt 6 Kameras.

  • Panasonic GF1
  • Panasonic TM700
  • Canon Ixus 70
  • Sony MHS-CM5
  • Grundig DLC20
  • und noch eine einfache Digitalkamera.
  • Geschnitten mit FinalCut Pro auf einem Macbook und iMac.

    Outtakes und MakingOf: